Döbeln, den 27.06.2013, Verfasser: Alexander, eisplus GmbH, Döbeln

Auftraggeber war eine Firma aus dem Großraum Chemnitz welche sich mit der Aufbereitung von Stahl beschäftigt. In einem der Produktionsräume hatte es eine Verpuffung gegeben bei dieser wurde eine größere Menge an Ruß freigesetzt.

Ich kann nur sagen Auftraggeber und die zuständigen Behörden waren mehr als nur zufrieden. Neben einer extrem geringen Menge an Abfall die nach Abschluss der Arbeiten entsorgt werden musste, hat auch die erreichte sehr hohe Quadratmeteranzahl für Begeisterung gesorgt. Die verschmutzten Betonträger waren anschließend rückstandsfrei sauber. Weitere Infos unter:www.eisplus.de

Vorher

Vorher

nachher

nachher