0

Herzogenrath, den 19.08.2014. Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

Alle zwei Jahre organisieren Oldtimerfreunde aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland seit über 20 Jahren eine grenzüberschreitende Oldtimer – Rundfahrt in der Euregio Maas – Rhein. So auch wieder am letzten Wochenende mit über 100 Teilnehmern. Das gab uns die Gelegenheit mal wieder einige unserer Kunden in Ihren frisch restaurierten Oldtimern zu bewundern und viele “Fachgespräche” zu führen. Es wurde immer wieder deutlich, dass das Interesse der Oldtimerbesitzer an der Trockeneisstrahltechnik stetig wächst. Anbei einige Fotos von zum Teil sehr seltenen Fahrzeugen.

 IMG_3149 IMG_3147 IMG_3148 IMG_3152 IMG_3181  IMG_3195 IMG_3155 IMG_3182 IMG_3179 IMG_3154 IMG_3177 IMG_3172  IMG_3165 IMG_3163  IMG_3190

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_3168 IMG_3158

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

 

Trockeneisstrahlen eines Holzhauses nahe Dresden

0

Döbeln, den 01.08.2014; Verfasser: A. Münch, Eisplus

Trockeneisstrahlen im Bereich Holzhaussanierung ist immer öfter ein Thema. Mehr und mehr setzt sich diese optimale, weil holzschonende Oberflächenbehandlung in diesem Aufgabengebiet durch. Im unten zu sehenden Beispiel wurden 200m² Holzflächen in 4 Werktagen bearbeitet. Der Vorteil gegenüber anderen Methoden war hier, dass durch Trockeneisstrahlen auch schwer zugängliche Bereiche (z.B. in den Dachgauben) recht zügig bearbeitet werden konnten. Im Anschluss an das Strahlen hat der Beschichter eine leicht aufgeraute und damit gut saugende Holzoberfläche auf der die nachfolgenden Farben oder Lasuren bestens haften.

Holzhaus vor den Strahlarbeiten

Holzhaus vor den Strahlarbeiten

Während der Strahlarbeiten

Während der Strahlarbeiten

Zum Teil gestrahlte Holzfront

Zum Teil gestrahlte Holzfront

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: Eisplus

Beseitigung von Restanhaftungen an einem Formwerkzeug

0

Herzogenrath, den 01.08.2014. Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

Als enger Partner vieler Institute der RWTH Aachen mussten diesmal von den Strahltechnikern der Firma HTCW Trockeneistechnik am Institut für Kunststoffverarbeitung IKV von einem Formwerkzeug Restanhaftungen bestehend aus Epoxidharz und Trennmittel entfernt werden. Auch dieses “Problem” war für die Trockeneistechnologie eigentlich keines. In weniger als 3 Stunden waren sowohl das Oberwerkzeug, das Unterwerkzeug sowie der Tauchrahmen komplett von allen Anhaftungen befreit und das zur vollsten Zufriedenheit des Kunden.

Die Gesamtanlage

Die Gesamtanlage

Hier sind die Anhaftungen deutlich zu erkennen

Hier sind die Anhaftungen deutlich zu erkennen

Auch hier sind die Anhaftungen deutlich zu erkennen

Auch hier sind die Anhaftungen deutlich zu erkennen

Unser Strahltechniker im Einsatz

Unser Strahltechniker im Einsatz

Teilgereinigte Fläche gut zu erkennen

Teilgereinigte Fläche gut zu erkennen

Na wenn das nicht gereinigt ist? Da blinkt und glänzt es wieder wie neu

Na wenn das nicht gereinigt ist? Da blinkt und glänzt es wieder wie neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

 

Reinigung eines 700 MVA Transformators

0

Herzogenrath, den 31.07.2014 Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

Im Auftrag der Firma Alstom musste in einem der EON – Kraftwerke ein 700 MVA Transformator komplett gereinigt werden, um so den Untergrund für einen Neuanstrich vorzubereiten. In einer mehrtägigen Aktion reinigten wir mit zwei Strahlteams das Gerät mit den Maßen L = ca. 13 m, H= ca. 8 m, B= ca. 4 m in mal wieder sehr guter Zusammenarbeit mit den Jungs vom Strahlcenter Erin zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligter. Anbei ein paar Fotos, die die Dimensionen ein wenig verdeutlichen.

Strahlen im oberen Bereich des komplett eingerüsteten Transformators

Strahlen im oberen Bereich des komplett eingerüsteten Transformators

Seitenansicht des Transformators

Seitenansicht des Transformators

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

Maschinenreinigung

0

Herzogenrath, den 08.06.2014 Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

Eine mehrere Jahrzehnte alte Großdrehbank, die sich über viele Jahre hinweg bewährt hat, musste von losen Farbresten und vor allen Dingen von öligen Rückständen befreit werden, damit eine Neulackierung vorgenommen werden konnte. Für die Trockeneistechnik kein großes Problem. In nur wenigen Stunden war das Gerät gereinigt, der Unternehmer sehr zufrieden und die Maler konnten umgehend mit der “Verjüngungskur” beginnen. Bitte schauen Sie sich auch das Video an!

Vorbereitung zur Neulackierung

Vorbereitung zur Neulackierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

 

SI Bentley Bauj. 1956 Komplettreinigung

0

Herzogenrath, den 15.04.2014. Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

An einem SI Bentley aus dem Bauj. 1956 musste der komplette Motorraum, der Motor sowie der gesamte Unterboden gereinigt werden, was mal wieder kein großes Problem für die Trockeneistechnik darstellte. Der auf etwa 300.000 € laut Besitzer geschätzte Oldtimer ist in einem exzellenten Zustand.  Besitzer und Restaurator waren sehr zufrieden.

SI Bentley Bauj. 1956

SI Bentley Bauj. 1956

SI Bentley Bauj. 1956

SI Bentley Bauj. 1956

SI Bentley Bauj. 1956 Starke Verschmutzung des Unterbodens

SI Bentley Bauj. 1956 Starke Verschmutzung des Unterbodens

SI Bentley Bauj. 1956 vorher

SI Bentley Bauj. 1956 vorher

SI Bentley Bauj. 1956 während des Strahlvorgangs

SI Bentley Bauj. 1956 während des Strahlvorgangs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SI Bentley Bauj. 1956 während des Strahlvorgangs

SI Bentley Bauj. 1956 während des Strahlvorgangs

SI Bentley Bauj. 1956, Der Eigentümer fand ebenfalls Gefallen an der Trockeneistechnik

SI Bentley Bauj. 1956, Der Eigentümer fand ebenfalls Gefallen an der Trockeneistechnik

SI Bentley Bauj. 1956, Der Eigentümer fand ebenfalls Gefallen an der Trockeneistechnik

SI Bentley Bauj. 1956, Der Eigentümer fand ebenfalls Gefallen an der Trockeneistechnik

SI Bentley Bauj. 1956, Das ist doch Mal ein Motor

SI Bentley Bauj. 1956, Das ist doch Mal ein Motor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

Beseitigung von Schimmel in einer Garage

0

Herzogenrath, den 21.03.2014. Verfasser: W. Wulf, HTCW Trockeneistechnik

Immer wieder taucht das Problem der Schimmelbildung in Garagen auf Grund fehlender ausreichender Belüftung auf. Man stellt das Fahrzeug nach starkem Regen, oder gar mit Schneerückständen in die Garage und verschließt sofort die Türen. So auch in einem erst seit einem Jahr bezogenen Einfamileinhaus – Neubau! Eine unzureichende Belüftung in der Doppelgarage beschleunigte selbstverständlich die Schimmelbildung. Bisher wurden solche Problem auf chemischem Wege plus Scheuern mit einer Wurzelbürste bewältigt. Eine Riesen “Schweinerei” und richtige Knochenarbeit. Das geht auch einfacher – und zwar, wie kann es auch anders sein, mittels Trockeneisstrahlen. So auch im vorliegenden Fall. Schnell, umweltfreundlich und völlig trocken. Bereits bei einem früheren Projekt wurde dem Kunden von einem Sachverständigen mittels eines Gutachtens bestätigt, dass alle Schimmelsporen durch das Trockeneisstrahlverfahren abgetötet wurden.

 

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 1

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 1

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 2

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 2

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 3

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 3

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 4

Schimmelbildung in einer Doppelgarage nach nur einem Jahr Bild 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Video Schimmelpilsbeseitigung

Weitere Infos unter: HTCW Trockeneistechnik

Brunnenreinigung mittels Trockeneis

0

Castrop Rauxel, den 17.03.2014; Verfasser: R. Hirsch Strahlcenter Erin
Auf dem Lambertusplatz im Herzen der Stadt Castrop-Rauxel haben wir, Strahlcenter Erin, das Platzensemble des Künstlers Jan Bormann bestehend aus einem Brunnen und neun steinernen Sitzwürfeln von Moos, Taubenkot und anderen Umweltverschmutzungen mittels Trockeneis befreit.  Die Stadt war mehr als zufrieden und beabsichtigt das Verfahren auch an anderer Stelle zum Einsatz zu bringen. Weitere Infos unter: Strahlcenter Erin

Das Ensemble

Das Ensemble

Während des Strahlvorgangs

Während des Strahlvorgangs, Quelle: Ruhrnachrichten Miriam Instenberg

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter: Strahlcenter Erin

Teilsanierung KZ Sachsenburg mittels Trockeneisstrahlen

0

Döbeln, den 28.02.2014; Verfasser: A. Münch, Eisplus

An der Zschopau nahe Frankenberg wurden vom Mai 1933 bis 1937 etwa 5000 Regimegegner von den Nazis inhaftiert. Inzwischen ringt seit Jahren der  Verein “Lagerarbeitsgemeinschaft” um den Erhalt des Anwesens.

Kürzlich legten Mitglieder des Vereins eine lang verschollene Inschrift auf einer Ufermauer frei, die 1933 von KZ Häftlingen erbaut wurde.

Diese wurde durch die Firma Eisplus Trockeneisreinigung mittels der Trockeneisstrahltechnik mit höchster Vorsicht gereinigt. Ziel war es für die weiteren Arbeiten einen sauberen und trockenen Untergrund zu schaffen ohne die Bestandsteile zu beschädigen. Als weitere Schritte werden ausgebrochene Mauerteile ersetzt und der Schriftzug wieder komplettiert.

Sachsenburg

Sachsenburg

Während der Reinigung mittels Trockeneisstrahlen

Während der Reinigung mittels Trockeneisstrahlen

Nach der Reinigung mittels Trockeneisstrahlen

Nach der Reinigung mittels Trockeneisstrahlen

Weitere Infos unter: Eisplus

 

Archiv neu angelegt

0

Herzogenrath, den 30.01.2014; Verfasser: W. Wulf HTCW Trockeneistechnik

An dieser Stelle möchte ich auf unser neues Archiv hinweisen, dass zur Zeit nur einige wenige Beispielfotos von bereits durchgeführten Trockeneisstrahlprojekten enthält. Schaut doch einfach mal rein!

Wir versprechen, dass wir das Archiv regelmäßig erweitern!

Gerne würden wir auch weitere Fotos von unseren Partnerunternehmen an dieser Stelle veröffentlichen.

Weitere Infos unter: www.htcw-online.de

nach oben